Startseite Suche    
Sonntag, 20. August 2017


06.03.2006 - Bundesforsten erhalten FSC-Zertifikat

06.03.2006, Bundesforsten erhalten FSC-Zertifikat

Die rot-grüne Bundesregierung vereinbarte 2002, die bundeseigenen Waldflächen nach den Richtlinien des FSC zu bewirtschaften und zertifizieren zu lassen. Das FSC-Zertifikat für erste Teilflächen wird heute überreicht. Diese durch die Zertifizierungsorganisation GFA Consulting Group GmbH zertifizierten Flächen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern umfassen 32.188 ha.

Die Umsetzung des Vorhabens wurde durch die Besonderheit der Bundesforsten verzögert, dass militärisch genutzte Flächen vom FSC nicht zertifiziert werden. Die Überführung der Bundesvermögens- und Bundesforstverwaltung in die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben war eine weitere Hürde. Als erster Schritt wurden nun die Bundesforsten in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein FSC-zertifiziert. "Mit dem Erhalt des FSC-Zertifikates zeigt der Bund, dass er auf ein international anerkanntes und glaubwürdiges Zertifizierungssystem setzt, um eine nachhaltige Bewirtschaftung der eigenen Waldflächen zu gewährleisten", so Hermann Graf Hatzfeldt, Vorsitzender der FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V., "Nun sollten weitere Flächen folgen."
Die Gesamtfläche der Bundesforsten umfasst ca. 600.000 ha, rund 145.000 ha davon unterliegen keiner militärischer Nutzung und können somit FSC- zertifiziert werden.

Hintergrundinformationen:

Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale, nichtstaatliche Dachorganisation mit dem Ziel, den Erhalt der Wälder durch ihre umweltgerechte, sozial verträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung zu gewährleisten.
Dazu hat der FSC ein weltweit gültiges Prüfsiegel für Holzprodukte geschaffen, das auf der Einhaltung zehn international verbindlicher Prinzipien und Kriterien beruht. Wegbereitend für die Entwicklung des FSC war die Formulierung der Agenda21 auf der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992. Die FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. setzt die Arbeit des FSC auf nationaler Ebene um.
In der Arbeitsgruppe arbeiten alle großen Umweltverbände, die Gewerkschaften für Arbeitnehmer in der Forst- und Holzwirtschaft, umweltbewusste Waldbesitzer und Verbände der Holzwirtschaft an einem nationalen Standard für nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland mit.

Quelle: http://www.umweltschutz-news.de/

Mehr Texte/Nachrichten zum Thema Wald: http://www.umweltschutz-news.de/267.html

------------------------------------------------------------------------
Der INFO-SERVICE der DEUTSCHEN WALDJUGEND (DWJ) 

Fuer diesen Service kann man sich bei uns online unter
http://www.waldjugend.de/informationen/info-service/index.shtml
(Menuepunkt "Info-Service") an- oder abmelden.

Alle Angaben ohne Gewaehr.

Diese Nachricht des Info-Service wurde uebermittelt von Pressestelle, Bundesverband


Erstellt: 07.03.2006 - 19:04

© by www.waldjugendfotos.de